Tattoo Preise – Wie hoch sind die Tattoo Kosten?

Vater Tattoo

© Sunshine Pics – Fotolia.com

Wenn man sich Gedanken macht, sich ein Tattoo stechen zu lassen, kommt sehr bald die Frage nach dem Tattoo-Preis auf. Im Internet und in Foren gibt es oft nur sehr ungenaue Angaben zu den Tattoo-Kosten und oft wird nur darauf verwiesen, dass man zum Tätowierer vor Ort gehen soll. Nicht zuletzt bekommt man oft unseriöse und beleidigende Antworten.

Das sollte nicht so sein, denn durch Erfahrungswerte ist eine ziemlich genaue Einschätzung möglich! Wenn du bereits ein Tattoo hast, trage es doch bitte unter Tattoo einreichen ein, um diese Suche noch genauer zu machen.

 

 

Der Preis für ein Tattoo setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Diese sind nachfolgend zusammen gefasst.

1. Größe des Tattoos:

Je größer das Tattoo ist, desto länger braucht der Tattoo Artist und je mehr Farbe muss verwendet werden. Deshalb steigen die Kosten. Dabei versuchen wir auf dieser Seite einen Quadratcentimeter-Preis für Unterschiedliche Qualitätsstufen zu ermitteln.

2. Position:

Es gibt Plätze am Körper die mit einem höheren Tättowier-Aufwand verbunden sind. Zum Beispiel, weil sie unhandlicher sind oder dem Kunde mehr Schmerzen entstehen und deshalb längere und mehr Pausen benötigt werden. Oft sind Tattoos auf Knochen schmerzhafter als Tattoos an weicheren Stellen. Mehr dazu unter Schmerzen-Tattoo.

3. Detailgrad:

Je mehr Details ein Tattoo hat, desto teurer wird es. Das hat zwei Gründe. Man muss sich einen sehr guten Tätowierer suchen und es braucht mehr Zeit, aufwendige Tattoos zu stechen. Der Detailgrad wurde bei unserer Tattoo-Preis-Berechnung in 3 Stufen eingeteilt:

  • Kontur – Nur die äußeren Linien des Tattoos. Wird oft bei einfachen Schriftzügen oder sehr kleinen Tattos gestochen.
  • Schattiert – Zu den Linien kommen auch noch Schattierungen hinzu und somit wird das Tattoo aufwendiger.
  • Sehr aufwendig – Zu Linien und Schattierungen kommen aufwendige kleine Details. Diese wirken sich natürlich auf die Zeit und die Kosten für das Tattoo aus. Für Tattoos in dieser Güte muss man schon gut Geld auf den Tisch legen. Dieser Detailgrad kommt oft erst bei größeren Tattoos zur Anwendung, da man für sehr kleine Details eine entsprechende Fläche benötigt.

4. Farbe:

Ein schattiertes Tattoo kostet in der Regel weniger, als ein farbiges. Jede Farbe bedeutet ein weiterer Arbeitsschritt. Erst werden die Konturen gestochen und dann die Schattierungen. Zum Schluss werden die Farben gestochen und die Details. In der Regel kosten mehr Farben auch mehr.

Wenn du jetzt die Kosten für dein Tattoo erfahren willst, fülle einfach die Felder auf der rechten Seite aus, um den Tattoo-Preis zu erfahren! Der Tattoo-Preis setzt sich aus dem durchschnittlichen Preis aller eingetragener Tattoos aus der Datenbank zusammen, die auf deine eingegebenen Kriterien zutreffen. Er gibt also an, wie viel andere Leute für ein ähnliches Tattoo gezahlt haben. Trotzdem kann der Preis bei deinem Tattoo abweichen. Das kann daran liegen, dass dein Tattowierer günstiger ist oder detailliertere Ergebnisse abliefert, somit mehr Zeit benötigt und teurer ist.

Vergiss nicht, unsere Seite zu teilen und liken, wenn sie dir weiter geholfen hat und gebe auch die Kosten deines Tattoos ein, wenn du es endlich auf der Haut hast!

Top